Partyurlaub in Malgrat de Mar

Ein Partyurlaub in Malgrat de Mar führt nach Spanien. Das ehemalige Fischerdorf liegt sechzig Kilometer nördlich von Barcelona und etwa zehn Kilometer südlich von Lloret de Mar. Es bietet alles, was für einen Urlaub notwendig ist und was man braucht, um richtig Party zu machen. An dem kilometerlangen Sandstrand kann man sich Ausruhen und Fünf gerade sein lasen oder aber die herrliche Sonne genießen. Wer mag, kann sich auch an den schönen gebräunten Körpern sattsehen. Auf diejenigen, die Action bevorzugen, warten Bananaboat – Riding, Parasailing und natürlich Wasserskiing. Wer mag, kann jedoch in einer der zahlreichen Diskotheken, Clubs und Bars Party machen bis in die frühen Morgenstunden.

Partyreisen hier buchen:


start.de

Da die Musikrichtungen dabei recht unterschiedlich sind, findet sich für jeden Geschmack das richtige Lokal. Tagsüber kann man sehr gut über die Palmenpromenade schlendern und dabei hier und dort in den Boutiquen shoppen. Dabei ist ein Zwischenstopp in den verschiedenen Bars nicht nur angebracht, sondern sogar erwünscht. Bei einem leckeren Cocktail und guter Musik kann man sich zwischendurch erholen und etwas Kraft für den Abend schöpfen. Wenn nach der Shoppingtour noch genügend Zeit bleibt, lädt ein Partyurlaub in Malgrat de Mar dazu ein, am Strand zu entspannen und dort den richtigen Anschluss zu finden.

Auch die Altstadt und die engen Gassen von Malgrat de Mar sind durchaus einen Besuch wert. Da die Bars, Cafes und Clubs meist über Meeresblick verfügen, kann man den Aufenthalt dort mit einem zusätzlichen sehr romantischen Eindruck verbinden. Wenn sich der Tag dann dem Ende neigt, werden die Gäste der Stadt vom Partyfieber angesteckt. Dann mutieren die ruhigen Straßen und Gassen zu einer Partyzone, die all diejenigen in ihren Bann zieht, die sich gern anstecken lassen wollen. Ein Partyurlaub in Malgrat de Mar ist ruhiger als ein Urlaub in Calella oder Lloret de Mar. Dennoch ist ein solcher Urlaub keinesfalls langweilig, sondern eher sogar sehr interessant, weil man Menschen kennenlernen und sogar zu Freunden werden kann.